50 Jahre Schüler-Ruder-Verband Niedersachsen

Im Anschluss an den Verbandstag am 18.1.2015 in Nienburg feierte der Schüler-Ruder-Verband Niedersachsen (SRVN) sein 50-jähriges Jubiläum.
In den Grußworten gingen mehrere Gäste auf die pädagogische Bedeutung des Schülerruderns ein. Sie lobten den großen Einsatz aller Beteiligten für die Schülerinnen und Schüler.
In seiner Festrede ging SRVN-Ehrenmitglied Thomas Sielenkämper auf die Entstehungsgeschichte des organisierten Schülerruderns in Niedersachsen ein. Alles begann am 5.7.1919 mit der Gründung des Weser-Schüler-Ruder-Verbandes (WSRV), in dem sich Schülerriegen der Schulen und Vereine aus dem Weserstromgebiet einschließlich der Quell- und Nebenflüsse zusammentaten. Die politischen Veränderungen durch die Nationalsozialisten führten 1937 zum Ende des WSRV.
Nur mühsam erholte sich das Schülerrudern von den großen Verlusten durch den zweiten Weltkrieg. Mehrere Vorstandsmitglieder des WSRV gründeten am 13.1.1952 den Nordwestdeutschen Schüler- und Jugend-Ruder-Verband. Querelen mit dem Deutschen Ruderverband sowie die sich verstärkt entwickelnden föderalen Strukturen der jungen Bundesrepublik Deutschland führten 1964 zur Abspaltung der hessischen Schulen und zur Gründung eines eigenen Schüler-Ruder-Verbandes. Die restlichen Verbandsmitglieder änderten zum 1.1.1965 die Satzung (das Geltungsgebiet (Niedersachsen) und die Aufstellung als reiner Schülerverband) und den Namen: Schüler-Ruder-Verband Niedersachsen.
Den Rückblick auf die 50 Jahre unter dem Namen SRVN übernahm der Ehrenvorsitzende Werner Niemeyer, der bei der Gründungsversammlung selbst noch Schüler war, 1970 als Kassenprüfer die ersten Einblicke in die Vorstandsarbeit bekam und von 1987 bis 2006 Vorsitzender war. Er hob u.a. das unermüdliche Engagement des SRVN für das Fortbestehen der Sportart Rudern bei JtfO hervor, ging auf die alljährlich durchgeführten Regatten sowie auf die regelmäßig organisierten Fortbildungen ein.
Abschließend dankte Peter Tholl den Festrednern für die präzisen Ausführungen zur wechselvollen Verbandsgeschichte. Er sprach eine Einladung für das Jahr 2019 nach Hannover aus. Dort soll dann das 100-jährige Bestehen des organisierten Schüleruderns in Niedersachsen gefeiert werden. Den Abschluss der gelungenen Veranstaltung bildete die Einladung zu einem Büfett verbunden mit interessanten Gesprächen der zahlreichen Gäste.

Von Peter Tholl

Foto oben (Sack,Y.): Die Ehrengäste im Anschluss an den Festakt am Ufer der Weser.

 

Yannic Sack • 26. Januar 2015


Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag