Schülerinnen-Achtercup beschlossen

Am 29./30.10.2016 fand in der Jugendherberge „Horner Rennbahn“ in Hamburg der 22. Jugendrudertag der Deutschen Ruderjugend (DRJ) statt.
Es begann am Samstag mit verschiedenen Workshops und der Sitzung des Referates Schul- und Schülerrudern der DRJ gemeinsam mit dem Schülerrudertag des Bundes Deutscher Schülerruderer. Neben den Berichten aus den verschiedenen Ländern ging es auch um das Wettkampfangebot für Schüler/innen. Der Schüler-Achtercup im Rahmen des Bundesfinales von „JtfO“ war ein großer Erfolg. Dies soll im kommenden Jahr wiederholt werden. Im Zuge der Gendergerechtigkeit wurde die Einführung des Schülerinnen-Achtercups für 15- bis 18-Jährige beschlossen.
Beim Jugendrudertag standen umfangreiche Neuwahlen an. Neuer Vorsitzender wurde Marc Brinkhoff aus Lingen. Mit Achim Eckmann wurde der Leiter des Referates Schul- und Schülerrudern zum neuen 2. Vorsitzenden gewählt. Außerdem wurde eine für das Schülerrudern wichtige Änderung bei den Bestimmungen für das Jungen- und Mädchenrudern mit deutlicher Mehrheit beschlossen. Danach sind in Zukunft auf Schülerregatten Rennen in der Gig für Kinder erlaubt. Dadurch sind notwendige Änderungen im Programm von „JtfO“ möglich.

Yannic Sack • 17. November 2016


Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag