3 Tagesfahrten der Caro-Ruderer nach Bramsche

Am 10., 12. und 16. Juli 2021 ruderten insgesamt 128 Sportler vom Gymnasium Carolinum nach Bramsche. Da Übernachtungen mit großen Gruppen noch nicht möglich sind, wurden in diesem Jahr Tagesfahrten durchgeführt. Damit ist es im Coronajahr 2021 möglich, die Bedingungen für ein Fahrtenabzeichen zu erfüllen.

Es begann mit den Ehemaligen (28), es folgten die Jüngeren (Jahrgänge 2008 – 2010, 75) und schließlich die Älteren (Jahrgänge 2007 und älter, 25). Alle starteten zügig bis zur Hollager Schleuse. Hier wurden die Boote ruckzuck geschleust. Danach ruderten die Aktiven vorbei am Osnabrücker Yachthafen zur weitläufigen Einmündung des Stichkanals in den Mittellandkanal. Durch den starken Schiffsverkehr, die ankernden Schiffe und die Spundwände am Ufer wird das Wasser sofort sehr wellig. Das erfordert von den Steuerleuten und den Ruderern erhöhte Aufmerksamkeit. In Bramsche wurde am Wendebecken angelegt und eine Pause gemacht. 

Danach ging es auf der gleichen Strecke zurück. Am Bootshaus wurden die Boote gewaschen und die Skulls desinfiziert. Anschließend begrüßte der neue Schulleiter Ulrich Solbach die Ruderer. Er verteilte zahlreiche Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme an der Ergo-Challenge und an der digitalen Obleuteausbildung sowie für den Erwerb des Fahrtenabzeichens. Abschließend gab es für alle einen Imbiss.

Yannic Sack • 3. August 2021


Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag